Home
Über Media Control
Über den Deutschen Medienpreis
Über das Medici
Deutscher Medienpreis 2013 an Königin Maxima der Niederlande
Deutscher Medienpreis 2012 an George Clooney
Deutscher Medienpreis 2011 an Stanislav Petrow, Dr. Sakena Yacoobi, Dr. Denis Mukwege und Dr. Mitri Raheb
Deutscher Medienpreis 2010 an Richard Branson
Deutscher Medienpreis 2009 an Bundeskanzlerin Angela Merkel
Deutscher Medienpreis 2008 an den Dalai Lama
Deutscher Medienpreis 2007 an Steffi Graf und Andre Agassi
Deutscher Medienpreis 2006 an Juan Carlos I.
Deutscher Medienpreis 2005 an Bono
Deutscher Medienpreis 2004 an Hillary Clinton
Deutscher Medienpreis 2003 an UN-Generalsekretär Kofi Annan
Deutscher Medienpreis 2002 an Königin Silvia von Schweden und Königin Rania von Jordanien
Deutscher Medienpreis 2001 an Rudolph Giuliani
Deutscher Medienpreis 2000 an Gerhard Schröder
Deutscher Medienpreis 1999 an Bill Clinton
Deutscher Medienpreis 1998 an Nelson Mandela
Impressum
 
 
Rudolph Giuliani
 
Deutscher Medienpreis 2001
Pressephotos
Pressemeldung vom 16.02.2002
Innenminister Otto Schily in Baden-Baden
25 NYC Schulkinder bei Verleihung
Superstar Diana Krall live
Bertelsmann-Chef Middelhoff: Laudatio zu Ehren von Rudolf Giuliani

Deutscher Medienpreis 2001 an Rudolph Giuliani

Der von Media Control gestiftete Deutsche Medienpreis wird für das Jahr 2001 an den ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudolph W. Giuliani am 16. Februar in Baden-Baden verliehen.

Bei einer Befragung von Media Control bezeichnete die überwiegende Mehrheit aller Chefredakteure Bürgermeister Giuliani als herausragende Persönlichkeit des Jahres 2001. Er wird für seine Zivilcourage, menschliche Größe und kämpferischen Patriotismus nach der Katastrophe des 11. September 2001 ausgezeichnet.

Rudolph Giuliani wird den Preis persönlich am 16. Februar in Baden-Baden entgegen nehmen. Es ist das erste Mal, dass er seit dem 11. September 2001 nach Europa kommt.

Die Jury ehrt Giuliani (57) für seine Tatkraft, seinen Mut und sein unermüdliches Mitgefühl, das ihn nach den Angriffen auf das World Trade Center zur herausragenden Persönlichkeit New Yorks und Amerikas machte.

Rudolph Giuliani's Einsatz ist es zu verdanken, dass er zusammen mit Feuerwehr und Polizei über 25.000 Menschen vor dem Einsturz der Twin Towers rettete. Giuliani wurde von herabstürzenden Trümmern fast erschlagen: "Es war die gespenstischste Szene meines Lebens."

Karlheinz Kögel, Initiator des Deutschen Medienpreis: "Nach dem 11. September stand "Rudy" Giuliani für vergessene Werte der Zivilcourage. Er vereinte eine Stadt im Schock. Er führte New York aus der Asche zu neuem Mut. Er spendete Waisen und Witwen persönlichen Trost. Er ist ein Vorbild für jeden politischen Bürger. Denn das Ziel seines Lebens ist der Dienst an dem Menschen."

Zu den Preisträgern des Deutschen Medienpreises - der in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen wird - zählen Rudolph W. Giuliani (2001), Gerhard Schröder (2000), Bill Clinton (1999), Nelson Mandela (1998), König Hussein von Jordanien (1997), Boris Jelzin (1996), Yassir Arafat und posthum Yitzhak Rabin (1995), François Mitterrand (1994), Dr. Helmut Kohl (1993) und Dr. Helmut Thoma (1992).

 

Presse-Rückfragen:
 
Pressebüro Deutscher Medienpreis
Augustaplatz 8
76530 Baden-Baden
 
Telefon: +49 (0)7221/366-506
 
E-Mail: presse@deutscher-medienpreis.de

 

Stand: 16.02.2002 19:00 Uhr